Gregor Mendel und die klassische Genetik

Aus DFUCockpit

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhalt der Sendung

"Der Augustinermönch Gregor Mendel entdeckte um 1865 die Grundregeln der Vererbung. Mit rein statistischen Methoden schloss er auf die Existenz von Erbfaktoren. Über viele Jahre hinweg untersucht Mendel an rund 13.000 Pflanzen, wie äußerliche Merkmale weitergegeben werden. Diese jahrelangen Kreuzungsversuche führen zur Formulierung der später nach ihm benannten Mendel’schen Regeln. Die Sendung zeigt die verschiedenen Stationen der Suche nach dem Träger dieser Erbfaktoren bis hin zur Entdeckung der DNS, dem Molekül der Vererbung."

(Quelle und weitere Informationen: www.planet-schule.de)


Alle Arbeitsblätter im pdf - Format hier: Gregor Mendel und die klassische Genetik


Persönliche Werkzeuge
DFU Cockpit